Stefan Eder
Kalaket - Lao Impressions

 

Während im Vat Sisaket unzählige Buddhastatuen ausharren, ist der Reiter Kalaket mit seinem mystischen Pferd längst den Fresken entsprungen. Nur noch vereinzelte Fragmente des alten Wandbildes haben die Monsunzeiten überdauert.

Für Stefan Eder ist Kalaket, der verschwunden scheint aber doch anwesend ist, ein Bild seiner Spurensuche nach unterschiedlicher traditioneller laotischer Musik. Inspiriert von der Klangwelt der wichtigen Klosteranlagen Luang Prabangs, erlebte Eder neben der sakralen Klostermusik auch die traditionelle Volksmusik. Begeistert folgte er den Gesängen der Akha-Stämme in Nordlaos, die ihr Kulturgut nur mündlich überliefern. Vielfältige O-Tonaufnahmen begleiten und unterstützen Eders Komposition. Inspiriert durch eine Laosreise mit dem Fotografen Olaf Schubert ergänzen Umweltklangbilder Weltklang(um)bildungen.

Instrumentalen Schwerpunkt bildet die 21-saitige Wölbbrettzither (Gu Zheng). Gezupft, gestrichen und geschlagen bringt sie die Seele zum vibrieren. Mit dieser CD schafft Stefan Eder faszinierende Klangerlebnisse, die den Zuhörer mitnehmen in die vielseitige Sinneswelt Asiens.

Stefan Eder ist ein musikalischer Grenzgänger. Als Interpret von zeitgenössischer Klaviermusik erkannte er fließende Übergänge zwischen abendländischer Musik und der Musik anderer Kulturen. Spielerisch verschmilzt er, ausgehend von den traditionellen Wurzeln der Instrumente, eruptiv-extatische Spielweisen mit archaisch-meditativen Klangwelten.
www.stefan-eder.de

Stimmen zur CD:

"Eders wagemutige Klangforschung atmet einen wohltuenden Hauch von Versonnenheit."
Christian Schöbel, Dresdner Kulturmagazin

Details

Audio-CD
ISBN 978-3-938916-06-3
Euro 17,95