Autoren

Beatrice Beng

Beatrice Beng

Jahrgang 1967, studierte an der Humboldt-Universität Germanistik, Geschichte und Psychologie. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin und ist als forensische Psychologin tätig.

Philipp  Beng

1989 in Berlin geboren, schrieb neben der Schule für die Jugendredaktion der Berliner Zeitung. Auf dem Weg zum Abitur lebte er drei Monate in Buenos Aires. Heute studiert er Lateinamerikanistik und Publizistik in Berlin. Philipp Beng ist seit 2009 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.


Stefan Eder

Stefan Eder

Stefan Eder wurde in München geboren. Als Musikalischer Grenzgänger verbindet er abendländische Musik mit der anderer Kulturen. Diese Spielweise verhilft ihm zu Auftritten im In- und Ausland als Liedbegleiter und Solist.

Veröffentlichung: Kalaket - Lao Impressions (Kahl Verlag, 2006)

Presse: "Eders wagemutige Klangforschung atmet einen wohltuenden Hauch von Versonnenheit." Dresdner Kulturmagazin


Romy Fölck

Romy Fölck

Romy Fölck wurde 1974 in Meißen geboren. Sie studierte Jura in Dresden, ging in die Wirtschaft und arbeitete zehn Jahre für ein großes Unternehmen. Mittlerweile lebt sie als freie Autorin in der Elbmarsch bei Hamburg. Sie arbeitet an ihrem vierten Kriminalroman und schreibt regelmäßig Kurzgeschichten für Anthologien und Zeitschriften. Weitere Informationen auf www.romyfoelck.de.

Veröffentlichungen: ""Blutspur" (Kahl Verlag, 2006), "Täubchenjagd" (Kahl Verlag, 2007), "Duell im Schatten" (Kahl Verlag, 2012)
 
Presse: "Spannend wie so oft bei einer richtigen Verhandlung..." Freie Presse Auerbach, 25.05.2007
 
"Romy Fölck blickt in ihrem neuen Roman in Dresdner Abgründe" Sächsische Zeitung Dresden, 01.09.2007


Monika Koch und Heiner Tettenborn

Monika Koch und Heiner Tettenborn

Monika Koch und Heiner Tettenborn waren mehrmals länger in Afghanistan. Als sie Khazan Gul kennenlernen, können sie kaum glauben, dass seine Erlebnisse in einem einzigen Leben Platz haben. Fasziniert beginnen sie, seine Schilderungen und ihre Reisen mit ihm aufzuzeichnen.


Olaf Krüger

Olaf Krüger

Olaf Krüger studierte Kunstgeschichte und Germanistik. Seine große Leidenschaft für das Reisen führte den Fotojournalisten und Buchautor rund um den Globus, ehe er 1990 erstmals nach Indien reiste. Seine Bilder und Reportagen wurden vielfach veröffentlicht.

Veröffentlichungen: "Zeit für Indien - 30 Traumziele zum Wohlfühlen" (Bucher, 2004), "Zeit für Kerala - Traumziele im Garten der Götter Indiens" (Bucher, 2006), "Kerala - India's Garden of the Gods" (Bucher, 2007), "Island" (Bucher, 2007), "Die lange Nacht des großen Shiva - Geschichten aus Indien" (Kahl Verlag, 2007), "INDIEN - Zu Gast in den schönsten Heritage-Hotels" (Umschau Verlag, 2009)


Kristin Richter und Frank Zimmermann

Kristin Richter und Frank Zimmermann

Frank Zimmermann wurde 1967 in Freiberg/Sachsen geboren und wuchs in einem grünen erzgebirgischen Waldhufendorf heran. Nach ausgiebigen Wander- und Lehrjahren in und um Dresden intensivierte er das Schreiben.

Kristin Richter wurde 1975 in Dresden geboren und wuchs auf in Radebeul. Seit 1996 ist sie freischaffende Fotografin. Von 1999 bis 2001 assistierte sie Erik Hackenschmidt in Berlin. Sie spezialisierte sich auf die künstlerische und inszenierte Schwarz/Weiß-Portraitfotografie.

Veröffentlichung: "Elbstadtsymphonie" (Kahl Verlag, 2009)

Presse: "Ins Herz der Dresdner geschaut"
"Gestalterisch ansprechend, ist es ein Buch für Leser, die eintauchen wollen in Bilder und in die eine oder andere Geschichte über interessante Leute aus Dresden." H. Hoyer, MDR Figaro


Christian Y. Schmidt

Christian Y. Schmidt

Bis 1996 Redakteur des Satiremagazins Titanic, arbeitet er seitdem als freier Autor (u.a. für FAZ, SZ, GEO, Merian, Zeit, Jungle World) sowie die Zentrale Intelligenz Agentur. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählen die 2013 wieder erschienene, vieldiskutierte Joschka-Fischer-Biografie »Wir sind die Wahnsinnigen« sowie die China-Bücher »Bliefe von dlüben« (2009), »Im Jahr des Tigerochsen« (2011) und »Im Jahr des Hasendrachen« (2013).

https://www.facebook.com/Allein.unter.1.3.Milliarden


Olaf Schubert

Olaf Schubert

Olaf Schubert
geboren 1974 in Zwickau, lebt als freier Fotojournalist und Buchautor in Dresden, reist und arbeitet seit mehreren Jahren in Asien. Schwerpunkt seiner fotografischen Arbeit sind Tibet, China, die Mongolei, Laos und Kambodscha.

Auszeichnungen: Frankfurter "Weitsichtpreis 2003", "Auswahltitel Deutscher Fotobuchpreis 2008", Nominierung "Deutscher Fotobuchpreis 2012"

Presse: "...er ist ein großartiger Beobachter von Menschen und Landschaften" Sächsische Zeitung, „Schuberts Fotos spiegeln die Lebendigkeit einer bei uns noch weitgehend unbekannten Kultur wider"
Morgenpost Sachsen

"...ein wunderbares Geflecht aus Geschichten zu Tibet" Die Zeit


www.olafschubert.de


Christine Sylvester

Christine Sylvester

1969 in Bielefeld geboren, ist Diplomjournalistin und lebt als freie Autorin und Dozentin in Dresden.

Veröffentlichungen:"Barocke Engel" (Kahl Verlag, 2006), "Muschebubu" (Kahl Verlag, 2008), "Oh du tödliche" (Kahl Verlag, 2010)

Auszeichnung: 1. Platz beim Krimiliteraturwettbewerb "Tatort Dresden"

Presse: "Lale ist eine symphatische Figur, und der Krimileser könnte sich sicher noch mehr Fälle mit ihr vorstellen. Ihre Übersiedlung nach Dresden ist ein gekonnter Kunstgriff, um einiges Wissenswertes über Elbflorenz einzubringen." Sächsische Zeitung


Ullrich Wannhoff

Ullrich Wannhoff

wurde 1952 in Aue geboren, erfüllte sich nach der Wende seine Träume durch Langzeitreisen nach Russland und Alaska, die ihn zu zahlreichen Gemälden und Fotografien inspirierten. Heute lebt er in Berlin.

Veröffentlichungen: "Comandor - Leben am Ende der Welt" (Die Scheune, 1995), "Peter Schlemihls wundersame Geschichte. Mit einem malerischen Zyklus von Ullrich Wannhoff" (Winfired Heid, 1998), "Wannhoff Ullrich - Reflexionen - Einklang von Mensch und Natur" (Edition Signum, 1998), "Der Lange Weg nach Fernost: Spurensuche auf Kamtschatka" (Kahl Verlag, 2008)

Auszeichnung: 1. Preisträger der Ausrüstungsfirma Globetrotter Denart&Lechart GmbH Hamburg


Petra und Gerhard Zwerger-Schoner

1969 in Innsbruck geboren, sind sie inmitten urwüchsiger Berge aufgewachsen. Ihre tiefe Verbundenheit zur Natur entwickelte sich früh und ist heute Grundstein für ihre Reisejournalistische Tätigkeit.

Veröffentlichung: "Bildband Norwegen" (Kahl Verlag, 2007)

Presse: "Was das geflügelte Wort von den Stimmungen, die in Bildern eingefangen werden, meint, ist mit diesem Bildband wahrhaftig gelungen."
Süddeutsche Zeitung